Dr. med. Stefan Geiger

Logo CONSILIO_DR_Geiger_CMYK.png

Facharzt für Allgemeinmedizin mit den Schwerpunkten Naturheilverfahren und Sportmedizin

Alle Privatkassen und Selbstzahler-Patienten

Osteopathie und Akupunktur in Sachsenhausen

"Es begeistert mich, die Individualität der Menschen wahrzunehmen. Während meiner langjährigen ärztlichen Tätigkeit erwarb ich wertvolle Erfahrungen in vielen Bereichen der Schulmedizin und Naturheilkunde. Meine Berufung fand ich in den ganzheitlichen Lehren der Osteopathie und Akupunktur, da hierbei organische und emotionale Aspekte in die Behandlung miteinbezogen werden."

 

Lernen Sie mich etwas besser kennen!​

Hier habe ich Medizin studiert:

J. W. Goethe Universität Frankfurt am Main

Darüber habe ich promoviert:

„Optimierung der quantitativen Antikörpermessung unter Berücksichtigung der klinischen Plausibilität.“

Das sollten Sie über meine ärztlichen Tätigkeiten und praktischen Erfahrungen wissen:

Nach meiner klinischen Ausbildung in den Städtischen Kliniken Offenbach, ließ ich mich 1993 als Facharzt für Allgemeinmedizin nieder und leitete bis März 2021 eine privatärztliche Gemeinschaftspraxis für ganzheitliche Medizin in Frankfurt Sachsenhausen.

Facharztanerkennung und Zusatzbezeichnungen der Landesärztekammer Hessen:

  • Facharzt für Allgemeinmedizin

  • Naturheilverfahren

  • Sportmedizin

  • Chirotherapie

  • Akupunktur

  • Notfallmedizin

 

Ärztliche Osteopathieausbildung:

  • Osteopathie-Diplom der Deutsch Amerikanischen Akademie für Osteopathie (DAAO) 2005

  • Osteopathie-Diplom des European Register for Osteopathic Physicians (EROP) 2012

  • Sportosteopathie-Zertifikat der American Osteopathic Academy of Sports Medicine (AOASM) 2015

 

Zusätzliche Weiterbildungen und Arbeitsgebiete:

  • Akupunktur-Diplom B, Vollausbildung der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) 1998

  • Psychosomatische Grundversorgung und systemische Therapie

  • Kinesiologie (Neuromuskuläre Funktionstestung)

  • Reiki-Meistergrad nach Dr. Mikao Usui

  • Yoga, Qi Gong und Faszientraining

  • Betreuungs- und Wettkampferfahrung in Tennis, Golf, Fußball, Leichtathletik, Volleyball, Rennradfahren, Alpin Ski und asiatischen Kampfsportarten

 Sprechzeiten 

Mo, Mi, Fr: 14:00 - 18:00 Uhr

Di & Do: 12:00 - 15:00 Uhr

Termine können auf unserer Online-Terminbuchungsseite vereinbart werden!

 Mit diesen Leistungen kann ich Ihnen helfen: 

  • Osteopathie

  • Akupunktur

  • Ganzheitliche Schmerztherapie

  • Therapeutische Lokalanästhesie

  • Softlasertherapie

  • Kaumuskulatur-Kiefergelenk-Behandlung (Craniomandibuläre Dysfunktion CMD)

  • Behandlung von Schwindel und Tinnitus

  • Therapie von Kopfschmerzen und Migräne

  • Wirbelsäulenbehandlung

  • Schulter- und Kniebehandlung

  • Therapie von Schlafstörungen und Erschöpfung

  • Behandlung eines Burnout-Syndrom

Osteopathie

Die Osteopathie wurde 1874 von dem amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still begründet. Störungen von Organfunktionen nimmt der Osteopath mit seinen Händen wahr und behandelt häufig Funktionsketten zusammenhängender Organe (z. B. Muskeln, Gelenke, Faszien und innere Organe). Osteopathie besteht aus vielen unterschiedlichen Behandlungstechniken und ähnelt einer Kombination aus manueller Therapie, Bindegewebebehandlung, Lymphdrainage und Energiebehandlung. Bei der Befundung legt die Osteopathie besonderes Augenmerk auf bekannte Verletzungen, sowie auf Entzündungen und chronische Erkrankungen. Zusätzlich ist die Kenntnis der persönlichen Lebensumstände des Patienten ein Bestandteil der osteopathischen Anamnese. Der Osteopath untersucht Bewegungsumfang und Asymmetrien des Körpers. Außerdem Gewebeveränderungen und Schmerzbereiche. In der Therapie können kraftvolle und sanfte Techniken angewendet werden. Eigene Gymnastikübungen ergänzen die Behandlung.

Grundprinzipien der Osteopathie:

  • Selbstheilungskräfte aktivieren und fördern, ist Kernaufgabe des Osteopathen.

  • Die Osteopathie geht von einer grundsätzlichen Einheit von Körper und Geist aus. Deshalb werden beide Aspekte bei der Behandlung berücksichtigt.

  • Da Struktur und Funktion des Körpers in einem wechselseitigen Verhältnis stehen, erfolgt eine gründliche Untersuchung.

  • Die Osteopathie geht von der Annahme aus, dass Knochen, Muskeln, Bänder, Organe, Bindegewebe und Nerven wie in einem großen Netzwerk direkt oder indirekt miteinander verbunden sind.

 

Die Osteopathie untergliedert sich in drei große Teilbereiche:

  • Parietale Osteopathie bezieht sich auf die Behandlung des Bewegungsapparates.

  • Viszerale Osteopathie hat ihren Schwerpunkt auf die Behandlung der inneren Organe und der dazugehörenden Blutgefäße und Lymphbahnen.

  • Craniosakrale Osteopathie umfasst die Behandlung der Organbereiche Schädel, Gehirn, Kreuzbein, Nervensystem und Hirnhäute.

 

Der Beruf des Osteopathen ist nicht durch ein staatliches Berufsbild gestützt. Es gibt unterschiedliche Ausbildungen, die sich im Umfang der Inhalte unterscheiden. Nach mehrjähriger internationaler ärztlich osteopathischer Weiterbildung erhielt Dr. Geiger im Jahr 2005 das Diplom der Deutsch Amerikanischen Akademie für Osteopathie (DAAO), 2012 das Osteopathie-Diplom des European Register for Osteopathic Physicians (EROP) und 2015 das Sportosteopathie-Zertifikat der American Osteopathic Academy of Sports Medicine (AOASM).

Akupunktur

Akupunktur ist eine über 2000 Jahre alte traditionelle Medizin, die ihren Ursprung in China hat. Die Akupunkturlehre zeichnet sich durch ein individuelles Verständnis des Patienten und seiner Krankheit aus. Der Akupunkturarzt berücksichtigt bei der Therapieplanung umfassend die Beschwerden und Eigenschaften des Patienten. Körperliche und psychosomatische Aspekte werden bei der Behandlung berücksichtigt. Während der Behandlung werden dünne Nadeln in genau definierte Punkte der Körperhaut gestochen. Wenn eine Schmerzempfindlichkeit vorliegt, können die Punkte auch mit einem Softlaser stimuliert werden. Die Akupunkturpunkte befinden sich auf Energieleitbahnen, die Meridiane genannt werden. Die Meridiane haben Verbindungen zu Funktionsketten der Faszien und Muskeln und zu den inneren Organen.


Beispiele für Beschwerden, die mit Akupunktur behandelt werden können:

  • Pollenallergie

  • Erschöpfung

  • Schlafstörungen / Unruhe

  • Kopfschmerzen / Migräne

  • Rückenschmerzen

  • Ellenbogenschmerzen

  • Schulter-Armschmerzen

  • Faszienschmerzen

 

In der Regel wird die Akupunkturbehandlung in einer Behandlungsserie von mehreren Akupunktursitzungen durchgeführt, um einen nachhaltigen Behandlungserfolg zu erreichen. Die meisten Patienten empfinden die Akupunktur als wohltuend, entspannend und wirksam. Akupunktur wird bei Schmerzerkrankungen von den privaten Krankenversicherungen erstattet. Herr Dr. Geiger verfügt seit 1998 über die Vollausbildung (B-Diplom) der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur. Außerdem erhielt er die Zusatzbezeichnung „Akupunktur“ von der Landesärztekammer Hessen.